Solidarische Landwirtschaft

Logo Auenhof SoLaWi

SoLaWi Auenhof 

Im August 2017 haben wir unsere SOLAWI gegründet. Die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern bereitet uns viel Freude. Ende September haben wir unseren ersten Ernteeinsatz gemacht. Es ging in die Kürbisernte. Dies ist auch eine schöne Gelegenheit, unsere Mitglieder näher kennenzu lernen.Zusammen wollen wir auch darüber nachdenken, was wir uns für das kommende Jahr wünschen und anbauen möchten.

Wir haben eine SOLAWI gegründet, weil wir die Notwendigkeit sehen, inhaltlich unsere Arbeit zu verbessern und zu überdenken. Es gibt immer weniger kleinbäuerliche Strukturen auf der Welt. Das bereitet uns Sorge. Wir möchten weiterhin bestmöglichst und naturnah unsere Natur- und Kulturlandschaft bestellen und die Biodiversität erweitern. Wir möchten auch in ferner Zukunft noch die Menschen mit frischem Gemüse versorgen in einer lebenswerten Welt.

Wir denken, dass wir uns noch näher mit dem Verbraucher verbinden müssen, um gestärkt diesen Weg zu gehen.

Deshalb haben wir eine Solidarische Landwirtschaft gegründet. Begonnen haben wir in unserer Region - etwa zwischen Döbeln und Riesa.

Was ist eine Solidarische Landwirtschaft?

Bei Solidarischer Landwirtschaft (kurz: SoLaWi) werden die Lebensmittel nicht mehr über den Markt vertrieben, sondern fließen in einen eigenen, durchschaubaren Wirtschaftskreislauf, der von den Teilnehmer*innen mit organisiert und finanziert wird. Die Menschen sind wieder „Näher“ an der Landwirtschaft dran.

Die Landwirte und Verbraucher bilden eine Wirtschaftsgemeinschaft. Wobei sich die Verbraucher für ein Jahr verpflichteten ihren „Ernteanteil“ dem Landwirt abzunehmen. Der Landwirt hat dadurch Planungssicherheit. Der Verbraucher wird in die Verteilung des Gemüses mit einbezogen und somit wird sein Ernteanteil – sein Gemüse- günstiger.

Wir wünschen uns mit den interessierten Menschen auch einmal zusammen zu ernten oder das Gemüse zu pflegen.

Mehr Informationen zum Thema: www.solidarische-landwirtschaft.org

Es gibt noch Ernteanteile!

Wer Interesse an unserer SOLAWI hat, kann sich gerne bei uns melden.

Eure Ansprechpartnerin ist Maria Hesse.

E-Mail: m.hesse@biogemuese-sachsen.de

Familie Leipacher und das Team vom Auenhof